Lage der Schule 

 
Laudenbach liegt an der Bergstraße im Nordwesten von Baden-Württemberg und gehört  im Regierungsbezirk Karlsruhe dem Rhein-Neckar-Kreis an. Die Gemarkung erstreckt sich von den westlichen Hängen des Odenwaldes bis in die oberrheinische Tiefebene hinein und umfasst eine Fläche von ca. 1029 ha. Die westliche, die nördliche und die östliche Gemarkungsgrenze bildet gleichzeitig die Landesgrenze zu Hessen.
Die Schule wurde nach dem „Sonnberg“ benannt, an dessen warmen und sonnigen Hängen Weinbau betrieben wird. Die Sonnbergschule liegt mitten im Ort. Sie wurde 1972 eingeweiht und 1999 auf Grund der steigenden Schülerzahlen durch 5 Klassenzimmer und 2 Fachräume erweitert. Diese werden als Musik- und Videoraum bzw. als Mehrzweckraum für den Fachunterricht in Religion, als Schulküche und Speisesaal der Kernzeitbetreuung genutzt. 
Im Rahmen einer zwingend notwendigen Dachsanierung (undichtes Flachdach von 1972) wurde im Sommer 2009 eine Aufstockung und damit eine erneute Erweiterung des Raumangebotes vorgenommen. Mit der Aufstockung wurden erforderliche Räumlichkeiten für die vom Schulträger angebotene erweiterte Kernzeitbetreuung im Rahmen der „Verlässlichen Grundschule“ von 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr (bisher 14.30 Uhr)  geschaffen. Die Gemeindebücherei, welche sich im Rathaus befand, wurde in die Schule integriert. Diese Maßnahme unterstützt das im Schulprofil ausgewiesene Ziel, die Lesekompetenz der Schüler zu fördern. Die neuen Räumlichkeiten umfassen Rektorat und Sekretariat, einen Ruheraum, die Räume der medialen Lernlandschaft, d.h. den PC-Raum, die Lernwerkstatt, einen neuen Mehrzweckraum mit Whiteboard, sowie die Gemeindebücherei, des weiteren einen Festsaal mit Bühne. 
Sowohl die großzügige Aula im Erdgeschoss als auch der Festsaal mit Bühne bieten Gelegenheit zur Durchführung von schulinternen Feiern, Präsentationen, Schulgottesdiensten und Ausstellungen.
Das 3000 qm große Außengelände ist rund um die Schule angelegt und verfügt über einen großen Schulhof im Süd-Westen und einen kleineren Pausenhof im östlichen Eingangsbereich. Auf der Nordseite des Schulgeländes befindet sich außerdem ein „Grünes Klassenzimmer“ mit Steinquadern als Sitzgelegenheit für die Kinder. Vor allem in der warmen Jahreszeit wird diese Möglichkeit  für den Unterricht  gerne genutzt.  
Der Sportunterricht (Einzelstunde) findet in der an den westlichen Schulhof angrenzenden Turnhalle der „Turngemeinde Laudenbach“ statt. Für das Bewegungsfeld „Laufen, Werfen und Springen“, befindet sich auf dem Schulgelände eine Laufbahn mit einer Sandgrube. Für die 3. und 4. Klassen steht außerdem für die Doppelstunde Sport die gemeindeeigene große Sporthalle, die Bergstraßenhalle, zur Verfügung. Diese ist zu Fuß in etwa 10 Minuten zu erreichen. Schwimmunterricht findet nicht statt, da es in der Gemeinde weder ein Hallen- noch ein Freibad gibt.
Das Schulgebäude wird in der unterrichtsfreien Zeit von der Musikschule Weinheim und der Volkshochschule Badische Bergstraße für Unterricht, Aufführungen  und Ausstellungen genutzt.

Stand: März 2014