Ein Schlossgespenst besucht die Sonnberg-Schule in Laudenbach

Die Tourneeoper Mannheim begeisterte auch in diesem Jahr wieder die Kinder der Sonnberg-Schule in Laudenbach. Mit der Kinderoper „Edgar das gruselige Schlossgespenst“ gelang es den Sängern Tanja Hamleh und Felix Köhler, alle Schüler mit ihrem Können in ihren Bann zu ziehen. So ist es auch Wunsch der Tourneeoper, Kunst und Kultur der jüngeren Generation zu vermitteln, indem sie Arien von Mozart bis Bizet in ihr Stück einbaut. Erzählt wird die Geschichte von Edgar, einem flotten Gespenst, der das Geisterschloss seiner Tante erben soll. Allerdings gibt es da das Zimmermädchen Violetta, das ebenfalls gerne das Schloss hätte und dann erscheint auch noch ein Notar, der verkündet, dass Familie Spinnenfleck möglicherweise erben könnte. Eine CD mit dem Titelsong erhielten die Lehrer neben umfangreichen Unterrichtsmaterialien schon im Vorfeld. So konnten die Schüler dieses Lied kräftig mitsingen. Bevor alle wieder in ihre Klassenzimmer gingen, hatten die Kinder noch die Möglichkeit, den Akteuren Fragen zu stellen. Dies nutzten die Schüler, um einige Informationen über die Arbeit als Sänger und Schauspieler oder über das Theater zu erhalten. Zum Schluss waren sich alle darüber einig, dass dies eine gelungene Aufführung war.